DE RU CN DE EN ES FR JP PL UA

News & Events | Sonderangebote | Lizenzierung | Zentrum zur Bekämpfung von Cyber-Kriminalität | Unternehmen

Dr.Web KATANA

Nicht-Signatur-Antivirensoftware für einen Präventivschutz gegen neueste aktive Bedrohungen und gezielte Angriffe, u.a. über Zero-Day-Sicherheitslücken.

Dr.Web KATANA ist mit neuesten Dr.Web Virenschutztechnologien ausgerüstet, die immer auf der Überholspur agieren. Diese Nicht-Signatur-Antivirensoftware schützt Sie vor Viren, die Ihrem Virenschutzprogramm noch nicht bekannt sind.

Vorteile

  • Allsehend — neutralisiert neueste und unbekannte Viren & Co.

    Tagtäglich treffen im Dr.Web Virenlabor Hunderttausende von neuen Viren- und Malwaremustern ein. In die Virendatenbank werden täglich Zigtausende von Virensignaturen aufgenommen. Es handelt sich um Bedrohungen, die Virenanalysten bereits bekannt sind. Die größte Gefahr stellt aber noch nicht bekannte Malware dar, die noch nicht zur Analyse eingereicht wurde.

    Dr.Web KATANA schützt vor neuesten und gefährlichsten böswilligen Applikationen, die sich ausgerechnet vor Signatur- und Heuristik-Methoden verstecken. Die Anwendungen sind noch nicht analysiert und in die Dr.Web Virendatenbank nicht aufgenommen. Das sind vor allem Encoder (Erpressungstrojaner),Trojan.Inject und Blockierer, die Zero-Day-Sicherheitslücken ausnutzen.

    Dr.Web KATANA sorgt für sichere Abläufe in Ihrem Betriebssystem bereits seit dem Start und schützt es, während der Signatur-Virenschutz noch lädt!

  • Unsichtbar

    Der Verbesserungswettlauf bei Viren & Co. und ein rapides Wachstum von verschiedensten böswilligen Funktionalitäten setzen neue Anforderungen an Antivirensoftware voraus. Auch wenn kein Schädling eindringt, belasten ständige Scans und Checks Ihren Computer.

    Im Unterschied zur traditionellen Antivirensoftware verbraucht Dr.Web KATANA ganz wenige CPU-Ressourcen.

  • Blitzschnell — analysiert das Verhalten von Bedrohungen und unterbindet böswillige Szenarien und Prozesse, die von Ihrer Antivirensoftware nicht erkannt werden konnten.

    Der Malwareschutz in Dr.Web KATANA basiert auf der Nicht-Signatur-Methode und Cloud-Technologien des Virenschutzes. Das Produkt analysiert und kontorolliert alle Systemprozesse, entdeckt den Schadcode aufgrund von Kennungen und blockiert diese.

    Dr.Web KATANA

    Mehr

Traditionelle Verhaltensanalyse-Tools basieren auf der Analyse des Verhaltens von legitimen Applikationen, die in der Wissensdatenbank festgelegt sind. Diese Regeln sind Virenschreibern bereits bekannt.

Dr.Web KATANA geht anders vor und analysiert blitzschnell das Verhalten jeder gestarteten Applikationen aufgrund von Daten aus der Dr.Web Reputations-Cloud. Wenn die Schadfähigkeit der jeweiligen Applikation festgestellt wird, wird diese neutralisiert.

Dr.Web KATANA
Dr.Web KATANA

Herkömmliche Verhaltensanalyse-Tools überwachen Zugriffe von Malware auf Systemressourcen. Was tun, wenn sich ein Schädling im Browser versteckt hat, auf Systemdateien zugreift und diese (z.B. Ihr Online-Banking-Konto) einfach modifiziert?

Dr.Web KATANA spürt Aktivitäten von Malware in Prozessen auf und unterbindet das Klauen von vertraulichen Daten. Das Ausräumen Ihres Bankkontos wird rechtzeitig unterbunden!

Mehr

  • Selbständig — erfordert keine Einstellung und funktioniert effektiv sofort nach der Installation.
  • Flexibel — allseitige Kontrolle des Virenschutzes durch vorinstallierte Schutzszenarien und bedarfsgerechte Feineinstellung der Antivirensoftware.
  • Autonom — Offline-Schutz ohne Zugang zum Internet.
  • Universal — schützt mehrere Windows-Betriebssysteme von Windows XP bis Windows 10. Mehr
  • Nicht konfliktfähig — kann mit anderer Antivirensoftware gleichzeitig funktionieren.

Liebe BenutzerInnen von Dr.Web Security Space und Dr.Web Antivirus!

Sie brauchen Dr.Web KATANA für Ihren Desktop-PC unter Windows nicht zu erwerben. Alle Schutztechnologien sind in Ihren Dr.Web Produkten bereits verfügbar.

Funktionen

  • Schutz kritischer Zonen gegen die Modifikation durch den Schadcode;
  • Entdeckung und Beendung von verdächtigen oder nicht zuverlässigen Szenarien und Prozessen;
  • Erkennung und Sperrung von unerwünschten Modifikationen von Dateien, indem nach spezifischen Kennungen in Prozessen anderer Applikationen gesucht wird (u.a. bei Ransomware);
  • Entdeckung und Neutralisierung neuester und unbekannter Bedrohungen, u.a. Encoder, Injector, Spyware, Viren-Archiver;
  • Schutz gegen Exploits (böswillige Objekte, die ins Betriebssystem über unbekannte Sicherheitslücken oder „Zero-Day-Sicherheitslücken“ eindringen). Bei der Entdeckung eines Angriffsversuchs beendet Dr.Web KATANA den Prozess des Angreifers.

    Es gibt keine unverwundbaren Systeme!

    Die Softwareentwickler arbeiten ständig daran, neue Sicherheits-Updates für ihre Applikationen zu veröffentlichen. Dies ist z.B. der Fall mit Microsoft. Ein Teil davon wird aber mit einer Verspätung installiert. Einige Updates werden überhaupt nicht installiert. Virenschreiber werden dadurch motiviert, neue Sicherheitslücken zu entdecken sowie alte Schwachstellen auf der Seite der Opfer auszunutzen.

  • Kontrolle der Funktionsweise der Browser sowie anderer Plug-ins und Schutz gegen Browser-Blocker.

Zur beliebten Einschleusungsmethode gehört heute die Installation von „nützlicher“ Software.

Dr.Web KATANA:

  • verhindert die Modifizierung von Bootsektoren durch den Schadcode und sperrt das Starten von Trojanern auf dem PC.
  • unterbindet das Deaktivieren des sicheren Modus von Windows, indem Anpassungen des Registry gesperrt werden.
  • verhindert Applikationen beim Hinzufügen von neuen Aufgaben in die Logik des Betriebssystems durch Cyber-Kriminelle. Es werden darüber hinaus einige Windows-Einstellungen gesperrt, damit Viren & Co. den Desktop nicht modifizieren und sich im System durch Rootkits nicht verstecken können.
  • unterbindet das Herunterladen von neuen und unbekannten Treibern ohne Benachrichtigung des Benutzers.
  • sperrt den Autostart von Schadcode sowie anderer böswilliger Applikationen, z.B. Antivirensoftware, indem ihre Eintragungsversuche im Registry blockiert werden.
  • sperrt Registry-Zweige, die für Treiber virtueller Endgeräte verantwortlich sind. Somit können neue virtuelle Geräte nicht installiert werden.
  • sperrt die Kommunikation zwischen Softwarekomponenten und dem Verwaltungsserver.
  • verhindert Versuche von Viren & Co., die Funktionsweise von Systemdiensten (u.a. sich in die Sicherung von Dateien einzumischen) zu stören.

Funktionsweise

  • Nachdem der Aktivierungsversuch eines Schadcodes durch Dr.Web KATANA entdeckt wurde, erfolgt das Zwangsbeenden der Anwendung. Wenn ein Angriff über eine Sicherheitslücke in einer anderen Anwendung durchgeführt wurde, wird ihr Prozess durch Dr.Web KATANA beendet. Dateien der angegriffenen Anwendung, u.a. die in die Quarantäne verschobenen Dateien, sind dabei von Aktionen von Dr.Web KATANA nicht betroffen.
  • Der Benutzer wird über den neutralisierten Versuch des Schadcodes informiert. Dabei ist keine Reaktion des Benutzers erforderlich.
  • Im Dr.Web Protokoll wird ein Eintrag zum neutralisierten Angriff vorgenommen.
  • Die Cloud-Wissensdatenbank erhält eine Benachrichtigung darüber. Bei Bedarf wird der Schutzalgorithmus optmiert.
  • Nach Voreinstellungen ist das Schutzniveau „Optimal" aktiviert. In diesem Modus sind nur die Registry-Zweige geschützt, die von Malware ausgenutzt werden und durch Dr.Web gesperrt werden können — ohne wesentlichen Einfluss auf Ihren PC.
  • Bei einer höheren Infizierungsgefahr kann das Schutzniveau auf „Mittel" eingestuft werden.
  • Für eine komplette Kontrolle des Zugriffs auf Windows kann das Schutzniveau auf „Paranoid" gesetzt werden.

    Bei einem höheren Schutzniveau werden für das Betriebssystem für den Fall von böswilligen Aktionen von unbekannter Malware zusätzliche Schutzmaßnahmen ergriffen. Gleichzeitig erhöht sich das Risiko eines Konfliktes zwischen Sperrungen des Präventivschutzes und Anforderungen von gestarteten Applikationen.

  • Durch verschiedene Profile unter der Registerkarte „Schutz“ kann man flexible Regeln für vertrauenswürdige Applikationen definieren und so Konflikten zwischen Ihrer Software und Dr.Web KATANA vorbeugen. Jedes Profil kann Zugangseinschränkungen für bestimmte Ressourcen enthalten.
  • Für verschiedene Programme ist der Zugang zu vielen Ressourcen notwendig. Für Dr.Web KATANA kann der Benutzer die Schutzkontrolle so einstellen, dass jede einzelne Applikationen nur den Zugriff auf benutzerdefinierte Ressourcen bekommt. Somit kann das System im Falle der Infizierung gerettet werden.

Mehr Informationen zur Feineinstellung finden Sie hier

Im Unterschied zur traditionellen Antivirensoftware verfügt Dr.Web KATANA über keine Signaturen. Deshalb ist das Update der Virendatenbank nicht nötig.

Die Schutzalgorithmen von Dr.Web KATANA sind als ausführbare Dateien und Bibliotheken realisiert. Diese Algorithmen werden ständig weiter entwickelt. Dafür werden entsprechende Updates veröffentlicht.

Dr.Web KATANA stützt sich bei der Analyse von potenziell gefährlichen Aktionen von Bedrohungen nicht nur auf Regeln, die auf dem geschützten PC abgespeichert sind, sondern auch auf Reputationsdaten aus der Dr.Web Cloud, die Folgendes enthält:

  • Daten zu böswilligen Programmalgorithmen;
  • Daten zu „sauberen“ Dateien;
  • Daten zu gefälschten digitalen Signaturen;
  • Daten zu Signaturen von Adware/Riskware;
  • Schutzalgorithmen für Applikationen.

Das Cloud-System von Dr.Web KATANA enthält Tools zur Sammlung von Statistiken zur Funktionsweise von Dr.Web auf dem geschützten PC, u.a. zu Bedrohungen, die im System entdeckt wurden. Somit kann auf Systemmängel und Regeln, die auf dem PC lokal abgespeichert sind, reagiert werden.

Dr.Web KATANA
1 PC/ 1 Jahr

Dr.Web KATANA

30.94 incl. 19% MwSt.

Kaufen

Dr.Web KATANA
1 PC/ 2 Jahre

Dr.Web KATANA

49.50 incl. 19% MwSt. Sparen Sie 12.38 €

Kaufen